Research bridge

Functional Materials (FM)

Foil

Ende 2017 hat sich die Forschungsbrücke "Organic Electronics" neu organisiert und bezüglich der einbezogenen Forschungsthemen erweitert. Dies spiegelt sich auch in der neuen Bezeichnung "Functional Materials" für die Forschungsbrücke wieder.

Wissenschaftliche Grundlage sind hier die optimalen Synergien von KIT und Universität Heidelberg im Bereich der Herstellung (Synthese) und Strukturaufklärung neuer Materialien, sowie die langjährige Zusammenarbeit in Spitzenclustern, wie z. B. das „Forum Organic Electronics“ sowie im InnovationLab mit angeschlossenem Reinraumlabor und der hochauflösenden Elektronenmikroskopie an beiden Standorten. Gemeinsam mit dem Centre for Advanced Materials – CAM an der Universität Heidelberg, welches ebenfalls einen Schwerpunkt auf die grundlegende Erforschung von neuen organischen Materialen legt und dem Materialwissenschaftlichen Zentrum für Energiesysteme – MZE am KIT, soll die Abbildung der gesamten Wertschöpfungskette in der Region weiter vorangetrieben werden.

 

Contact

HEiKA-Projects of this research bridge

2019

2016