Förderung von neun HEiKA Projekten in 2020

Ausschreibungen

In der aktuellen Förderperiode laufen zur Zeit wieder innovative Kooperationsprojekte in den sechs HEiKA Forschungsbrücken.

Im Rahmen von HEiKA - Research Bridges fördert die Heidelberg Karlsruhe Strategic Partnership jedes Jahr kleine bis mittlere Verbundprojekte, die sich durch herausragende wissenschaftliche Qualität und hohes Innovationspotential auszeichnen. Bei der Auswahl werden die einzelnen Projektteams jeweils mit Anschubmitteln von bis zu 80.000 Euro für maximal ein Jahr gefördert.

Seit 2013 werden durch HEiKA jedes Jahr gemeinsame Forschungsprojekte von KIT und Universität Heidelberg gefördert. Die Ausschreibung für diese Forschungsprojekte startet immer im Mai des Vorjahres und im Oktober des Jahres werden dann die zu fördernden Projektteams ausgewählt, die dann im darauffolgenden Januar ihre 1-jährigen Projekte starten.

Bei der jährlichen Ausschreibung im Jahr 2019 wurden wieder Projektvorschläge gesucht, die sich thematisch mit mindestens einer der sechs Forschungsbrücken befassen: Advanced Imaging Platform (AIP); Funktionsmaterialien (FM); Medizintechnik für die Gesundheit (MTH); Teilchenphysik, Astroteilchenphysik und Kosmologie (PAC); Synthetische Biologie (SB) und HEiKAexplore - "Autonome Systeme im Bereich Recht, Ethik, Technologie und Kultur". Bereits im Oktober 2019 wählte das Erweiterte Board of Directors in seiner Auswahlsitzung neun der 25 eingereichten Projektideen aus und genehmigte deren Finanzierung (Gesamtförderung von 638 TEuro) ab 2020.

 

Forschungsbrücken

Alle HEiKA-Projekte

Funding period 2020

Funding period 2018

Funding period 2017